Reisende mit Behinderung

An den französischen, den schweizerischen Bahnhöfen und an Bord des TGV Lyria profitieren Sie von speziell vorgesehenen Bereichen für behinderte Personen oder in ihrer Mobilität eingeschränkte Personen.

Verfügbare Leistungen

An den Bahnhöfen und an Bord des TGV Lyria signalisiert dieses Piktogramm  die angebotenen Erleichterungen für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

An Bord des TGV Lyria, in den Wagen 1 oder 11, ist ein Platz in der ersten Klasse speziell für Personen mit Rollstuhl reserviert. Vergessen Sie bei Ihrer Reservierung nicht anzugeben, dass dieser Platz Ihnen zur Verfügung steht.   

Falls dieser Bereich nicht verfügbar ist und wenn Sie einen Reisesitz verwenden können, ist es auch möglich, einen normalen Platz zu reservieren.  Ihr Rollstuhl muss zusammengeklappt und verräumt werden, um die Sicherheitsregeln einzuhalten und die Durchgänge nicht zu behindern.   In diesem Fall reservieren Sie das Hilfsgesuch direkt beim Empfangsservice der Bahnhöfe Ihrer Reise.  

Die Toiletten sind ebenfalls für behinderte Personen angepasst und zugänglich.  

Ein Stuhl mit dem Namen "Transferstuhl" steht Ihnen an Bord des TGV Lyria zur Verfügung. Er erlaubt es, sich zu den Toiletten zu begeben, wenn diese nicht selbstständig zugänglich sind.  Um diesen Sitzplatz verwenden zu können, genügt es, den Kontrolleur darauf anzusprechen. 

Spezifische Tarife

Begleitung von Behinderten: Die Begleitperson kommt in den Genuss eines speziellen Tarifs. Sie benötigen eine Berechtigung der Person mit eingeschränkter Mobilität mit der Notwendigkeit einer Begleitung. 

Wenn zwei behinderte Personen zusammen reisen, ist es leider nicht möglich, dass einer von ihnen als Begleiter der anderen behinderten Person auftritt.  

Die Begleithunde blinder Personen reisen kostenlos und ohne Fahrschein mit dem TGV Lyria. 

Hilfe-Service

Reise mit Abfahrt von einem schweizerischen Bahnhof

Es ist empfehlenswert, Ihre internationale Reisen dem SBB Call Center Handicap spätestens drei Werktage vor der Abreise anzukündigen. Außer den normalen Angaben benötigt der SBB Call Center Handicap Ihre Platznummer und die Nummer Ihres Wagens (auf der Reservierung angegeben). 

Für eine bestmögliche Organisation Ihrer Reise und um von den notwendigen Unterstützungen zu profitieren, können Sie die folgende Einrichtung kontaktieren die Call Center Handicap, täglich von 6:00 Uhr bis 22:00 Uhr unter der Rufnummer 0 800 007 102 (kostenlose Nummer in der Schweiz), oder: 

  • Tel.: +41 (0) 51 225 71 50
  • Fax: +41 (0) 51 225 70 90
  • E-Mail : mobil@sbb.ch 

Reise mit Abfahrt von einem französischem Bahnhof

Der Service Zugang Plus gestattet es Ihnen, an den Bahnhöfen der SNCF und an Bord des TGV Lyria leichter zu reisen und sich fortzubewegen. 
Mit der kostenlosen Garantie eines unterbrechungslosen Empfangs- und Begleitservices im Zug ab einem Treffpunkt am Bahnhof der Abfahrt bis an den Ausgang des Bahnhofs der Ankunft wurde alles unternommen, um Ihnen unabhängig von Ihrer Behinderung eine erfolgreiche Reise zu garantieren.    
Für die Reservierung des an Sie und Ihr Gepäck angepassten Empfangs- und Begleitservices spätestens 48 Stunden vor Ihrer Reise, kontaktieren Sie bitte das Servicezentrum Zugang Plus der SNCF. 

Zur Unterstützung der Vorbereitung Ihrer Reise und um Auskünfte zu erhalten, stehen Ihnen verschiedene Mittel zur Verfügung:  

  • Tel.: +33 (0)890 640 650 anschließend drücken Sie die 1 (0,11 €/min)
  • Schnellwahlnummer: +33 36 35 und sagen dann « Accès Plus » (0, 40 €/min)
  • Fax: +33 (0)825 825 957 (0,15 €/min)
  • E-Mail: accesplus@sncf.fr
  • Webseites: www.accessibilite.sncf.com (nur in Französisch) und www.oui.sncf

 

Reisen nach Frankreich

X

Der Inhalt dieser Website passt sich je nach Reiseziel an