Verkehrsinformationen

TGV Lyria - train

Verkehr

angepasst

TGV Lyria - train works

Bauarbeiten

Infos über die Beeinträchtigungen für den Zeitraum September - Dezember 2021


 

Verkehrsinformationen zu COVID-19

Letzte Aktualisierung: 08. Oktober 14:30


  • Nach einem Vorfall höherer Gewalt in den Vorbereitungsräumen wird das Catering-Service schrittweise wieder aufgenommen:
    • Kundinnen und Kunden der BUSINESS 1ÈRE können wieder in dieser Reiseklasse reisen und das Verpflegungsangebot am Platz geniessen. Buchungen können ab sofort vorgenommen werden.
    • Die Verpflegungsleistungen im Barwagen werden in den kommenden Tagen mit einer begrenzten Auswahl an Produkten wieder aufgenommen.

Gesundheit, Sicherheit und Wohlbefinden unserer Fahrgäste und Mitarbeiter haben für uns höchste Priorität. Entsprechend verfolgen wir die Entwicklung der Lage sowie die Empfehlungen der Gesundheits- und Regierungsbehörden genau.

Das Tragen einer Schutzmaske ist in allen TGV Lyria Zügen, im Bahnhof sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln in Frankreich und auch in der Schweiz, obligatorisch: mehr erfahren über Sicherheits- und Hygienemassnahmen an Bord TGV Lyria.


  • Seit dem 9. August 2021 ist der pass sanitaire, "der Gesundheitspass" für alle Reisen innerhalb Frankreichs und alle internationalen Reisen an Bord der TGV Lyria-Züge obligatorisch.
    • Für Reisen innerhalb Frankreichs oder internationale Reisen mit TGV Lyria ist der "Gesundheitspass" erforderlich (entweder vollständiges Impfzertifikat, negativer PCR/Antigentest, der nicht älter als 72 Stunden ist, oder Zertifikat zur Genesung von der COVID-Erkrankung, welches nicht älter als 6 Monate ist). Weitere Informationen zum pass sanitaire "Gesundheitspass" finden Sie auf der Website der französischen Regierung.
    • Kontrollen können während Ihrer Reise jederzeit durchgeführt werden.
  • Bedingungen für die Einreise nach Frankreich aus der Schweiz
    • Im Rahmen des "Europäischen Gesundheitspasses" ist für Reisen nach Frankreich entweder ein vollständiges Impfzertifikat, ein negativer PCR/Antigentest, der nicht älter als 72 Stunden ist, oder ein Zertifikat zur Genesung von der COVID-Erkrankung, welches nicht älter als 6 Monate ist erforderlich.
    • Sie müssen zusätzlich eine eidesstattliche Erklärung mit sich führen und damit bestätigen, dass Sie keine Symptome von Covid-19 zeigen und dass Sie nach bestem Wissen und Gewissen in den letzten 14 Tagen vor Reiseantritt nicht im Kontakt mit einer infizierten Person waren.
    • Diese Bestimmungen können abhängig von der epidemiologischen Lage jederzeit angepasst werden. Wir empfehlen Ihnen deshalb sich vor der Fahrt auf der Webseite des französischen Innenministeriums über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen zu erkundigen 
  • Bedingungen für die Einreise in die Schweiz aus Frankreich
    • Alle Personen, die nicht geimpft oder genesen sind müssen bei der Einreise einen negativen Test (Antigen oder PCR) vorweisen. Nach vier bis sieben Tagen in der Schweiz wird ein weiterer, in der Schweiz durchgeführter Test verlangt. Das Resultat des zweiten Tests muss der zuständigen kantonalen Stelle übermittelt werden.
    • Alle Einreisenden (geimpfte, genesene und negativ getestete Personen) müssen zudem das Einreiseformular ausfüllen.
    • Diese Bestimmungen können abhängig von der epidemiologischen Lage jederzeit angepasst werden. Wir empfehlen Ihnen deshalb sich vor der Fahrt auf der Webseite der Schweizer Regierung über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen zu erkundigen.
  • Kostenloser Umtausch und bedingte Rückerstattung für internationale Reisen: Mehr Infos auf der Umtausch/Rückerstattungsseite

  • Ab dem 30. August 2021 werden Kundinnen und Kunden der BUSINESS 1ÈRE wieder in dieser Reiseklasse reisen können. Das Angebot der Reiseklasse BUSINESS 1ÈRE wird unter der Woche, sowie ab Sonntagmittag verfügbar sein. Buchungen können ab sofort vorgenommen werden.


TRANSPORTPLAN

Ab dem 30. August 2021 wird TGV Lyria mehr Verbindungen anbieten. Um Ihre Reise entsprechend zu planen, empfehlen wir Ihnen, den detaillierten Fahrplan auf unserer Website einzusehen.

In der zweiten Jahreshälfte 2021 werden auf den Streckennetzen der SNCF und der SBB mehrere Bauarbeiten durchgeführt, von denen zwei zu grösseren Einschränkungen führen können:

  • ŸVom 25. September bis 24. Oktober: Einschränkung oder Ausfall von Zügen auf den Strecken Paris <> Lausanne via Vallorbe und Paris <> Basel/Zürich
  • An den Wochenenden vom 13./14. und 20./21. November: besonders starke Einschränkung der Züge Paris <> Lausanne über Vallorbe im Bahnhof Renens (in beiden Fahrtrichtungen). Die Züge Paris <> Lausanne via Genf werden in Genf enden. Zwischen Renens (ca. 4 km von Lausanne entfernt) und Lausanne verkehren Ersatzzüge der SBB. Darüber hinaus können Sie ein TGV Lyria Billett Paris <> Lausanne mit SBB-Anschluss direkt in Renens buchen.
  • Buchung Ihres Billetts über die SBB: Die Verbindung wird automatisch in Ihrer üblichen Suche Paris <> Lausanne berücksichtigt.
  • Buchung Ihres Billetts von Frankreich aus über OUI.sncf oder einen anderen Vertriebskanal der SNCF: Um entspannt reisen zu können, geben Sie bei Ihrer Suche nach Paris <> Lausanne die Ergänzung «via Renens VD» ein.
  • Buchung Ihres Billetts aus der Schweiz über ch.OUI.sncf: Sie müssen beide Billette separat buchen. Buchen Sie Ihr TGV Lyria Billett Renens VD <> Paris auf ch.oui.sncf als E-Ticket. Buchen Sie anschliessend Ihren Abschnitt Lausanne <> Renens VD bei der SBB, entweder auf sbb.ch oder am Bahnhof. Sie können auch Ihre gesamte Reise am SBB-Bahnhof oder auf sbb.ch buchen.
  • Wenn Sie Ihr Billett über ein Reisebüro buchen, weisen Sie vor Ort darauf hin, dass bei der Suche die Ergänzung «via Renens VD» berücksichtigt werden sollte.
  • Um die verschiedenen Möglichkeiten zur Buchung von Kombi-Billetten aus der Schweiz besser zu verstehen, sehen Sie sich bitte unser Tutorial hier Von der Schweiz aus ein Billett buchen an.
  • Wenn Sie möchten, können Sie auch nur die direkte Fahrt Paris <> Renens VD mit dem TGV Lyria buchen, da der Bahnhof Renens von den öffentlichen Verkehrsmitteln der Stadt Lausanne bedient wird.

Weitere Informationen erhalten Sie hier in der detaillierten PDF-Datei über die Störungen oder oben auf dieser Seite in der entsprechenden Rubrik. Natürlich können Sie sich auch an Ihre Verkaufsstelle wenden. 



UMTAUSCH- UND RÜCKERSTATTUNGSMASSNAHMEN

Um unseren Fahrgästen ein Höchstmass an Flexibilität zu bieten, setzt TGV Lyria in Übereinstimmung mit ihren Vertriebspartnern SNCF und SBB und gemäss den Empfehlungen der lokalen Behörden kommerzielle Massnahmen um. Die genauen Bedingungen für den Umtausch bzw. für die Rückerstattung hängen vom jeweiligen Vertriebskanal ab, der beim Billettkauf gewählt wurde.

  • Wenn Sie Ihr Billett bei der SBB gekauft haben: Kostenloser Umtausch. Für Reisen ab dem 12. Mai 2021 können die Billette gegen eine Stornierungsgebühr von €30 / CHF 33.- am Schalter oder via SBB Contact Center erstattet werden. Kontaktieren Sie den SBB-Kundendienst.
  • Wenn Sie Ihr Billett via OUI.sncf, ch.oui.sncf oder über einen anderen Vertriebskanal der SNCF gekauft haben:
    • Vor der Abreise des Zuges : Kostenloser Umtausch. Für Reisen ab dem 12. Mai 2021 können die Billette gegen eine Stornierungsgebühr von € 30 / CHF 33.– über die Registerkarte "Ihre Buchungen" erstattet werden.
    • Nach der Abreise des Zuges: Rückerstattungsantrag auf SNCF.com unter "SNCF ist für Sie da" > "Reklamationen" > Grund: "Ich habe mein Billett nicht benutzt" gestellt werden.
  • Wenn Sie Ihr Billett über ein Reisebüro gebucht haben, erkundigen Sie sich bitte dort nach den genauen Umtausch- bzw. Rückerstattungsbedingungen.

Die Verkaufsbereiche der SNCF am Gare de Lyon sind geöffnet.

Buchen Sie jetzt

Pflichtfelder